MenschLicht-Logo

Telepathie lernen! Gedankenlesen kann jeder - auch Du!

Mit Telepathie geht Deine Reise erst richtig los. Du entdeckst Deine schöpferischen Kräfte: Wie Du sie nutzt verrate ich Dir in meinen Büchern SelfMade Reality und Kugellogik.

Sandro Paolini - das bin ich
MenschLicht.de = Sandro Paolini Inspirationen
 

Kleines
Telepathie
Ein-mal-Eins

Aus zahlreichen EMail-Anfragen habe ich meine Antworten zum kleinen Telepathie-Ein-mal-Eins zusammengefaßt.

Wie entsteht die Telepathie?

Telepathie entsteht meines Erachtens dadurch, daß man den "sublimalen" Eingebungen des sogenannten Unterbewußtseins mehr und mehr zuhört. Also sowas wie, wie fühle ich mich in der Nähe eines Menschen, nehme ich eine andere Energie wahr? Was "sagt" diese Energie, was gibt sie mir zu verstehen? Was nehme ich wahr, wenn sich die Energie des Menschen ändert, wenn dies z.B. ganz offensichtlich ist?

Es geht nur um die Aufmerksamkeit und diese läßt sich in den "unhörbaren" Bereich der energetischen Schwingung des Raumes vertiefen, das bringt mit Übung deutlich unterscheidbare Ergebnisse hervor.

Zur Erklärung: Jedes Gehirn sendet und empfängt immer! Und jedes Gehirn sendet immer die aktuelle Realität oder die aktuelle Wahrnehmung und empfängt ebenso die Wahrnehmung der nahestehenden Menschen, sei es territorial oder emotionell.

Telepathie ist die direkte Kommunikation in diesem Gehirnnetz, die bewußte Benutzung unseres eingebauten menschlichen Internets. Dazu bedarf es einfach einiger anderer Überlegungen, als die, die zur Zeit "normal" sind. Ein Freund von mir formulierte sehr schön: Bisweilen schwingen Menschen auf einer Wellenlaenge, und zwar viel weitgehender als gemeinhin vorgestellt wird.


Wie funktioniert die Telepathie?

Zum anderen kann man es natürlich üben, denn alles im Leben ist eine Sache des Trainings. Ich selbst habe damals zum Glück eine Freundin gefunden, die wie ich telepatischer Sender und Empfänger ist, denn es ist schwierig mit jemandem zu üben, der nicht sensibel ist. Wir prüften, was verschickt werden kann und wie. Ich selbst verwende innerlich das Bild eines Kanals, den ich ganz bewußt zur Zielperson öffne. So wie ein Wurmloch im Quantenschaum in der wissenschaftlichen Terminologie. Oder eben einfach ein Kommunikationskanal zum anderen. Stelle Dir diesen Kanal ruhig GROSS vor, also so, daß Du den anderen dadurch auch sehen kannst. Dann sende in diesen Kanal, was immer Du möchtest. Bilder, Wahrnehmung, Emotion, Gedanken, das alles läßt sich verschicken und kommt an. Ebenso kann ich eine Frage verschicken und eine Antwort erhalten.

Der Trick bei der Telepathie ist den eigenen inneren Antworten auch zu trauen und mit diesen weiter zu arbeiten. Wenn ich z.B. jemanden in meiner Nähe telepatisch etwas frage, z.B. "Hey, was ist denn los mit Dir?", wenn der gerade unzufrieden aus der Wäsche schaut, dann nehme ich das, was ich in mir als Antwort höre sofort ernst und bezweifle nicht. Das ist mitunter der allerwichtigste Aspekt bei der telepatischen Kommunikation. Das eigene Vertrauen in die Antwort aus Dir selbst.

Telepathie ist Kommunikation im Innersten, es klingelt "draussen" kein Telefon. Die Messages kommen durch Verbindungskanäle, die in Deinem Innersten enden. Meine Empfehlung ist immer auf die innere Stimme zu hören und dieser im telepatischen Bereich zu vertrauen. Es gibt keinen wichtigeren Tip zur Telepathie. Der Rest kommt von selbst, wenn Du die Antworten, die Du in Dir hörst, vertraust und und mit diesen weiter arbeitest bzw. wieder neue Antworten abzusendest und wieder mit den Rückantworten weiter machst. Vertraue Deinem inneren Selbst, dann bringt es Dich gerne weiter.


Wann wird die Telepathie auch bei mir auftreten?

Die Telepathie tritt ganz von selbst auf, wenn man mehr und mehr zu sich selbst kommt und damit eins wird mit der feinstofflichen Energie des hohen Selbst. Diese ist mehr und mehr in der Lage die feinstofflichen Energien bewußt wahr zu nehmen, was telepatische Kommunikation ermöglicht.


Können zwei Personen das gleiche Spüren und auch denken obwohl sie weit auseinader Wohnen?

Für mich sind solche Erfahrungen ganz normal und alltäglich. Mit einem guten Freund z.B. ist es selbstverständlich, daß ich einen Gedanken habe und er diesen ausspricht oder direkt ausführt und umgekehrt. Wir sind einfach sehr gut verbunden und offen füreinander, so daß sich unsere Körper (Physis, Emotion, Gedanken und Seele) verbinden und eins werden.

Die spirituelle seelische vierte Dimension stellt dabei die Verbindung her, die dann diese Verbundenheit auf den anderen Ebenen erzeugt und spürbar macht. In Liebes-Beziehungen z.B. kommt dies sehr häufig in der emotionellen Ebene vor, man weiß einfach, was der andere gerade fühlt und dies ganz klar über Zeit und Raum hinweg, denn in der vierten spirituellen Dimension existiert weder Zeit noch Raum. Dennoch ist sie an den physischen Körper innerhalb von Zeit und Raum gekoppelt.

Im Grunde leben wir alle immer in der ständigen Verbundenheit, nur ist es uns nicht immer klar sichtbar und spürbar.


Das macht mir Angst. Wie gehe ich damit um?

Es gibt sehr viele Menschen, die zwar Ihre Antennen auf die Umwelt aufgestellt haben und mit der telepatischen Wahrnehmung beschäftigt sind, aber nur sehr wenige davon sind auch in der Lage diese Antennen wieder einzufahren. Wie alle Fähigkeiten sollten auch Wahrnehmungsfähigkeiten, die über unsere Sinne hinaus gehen, ein- und ausschaltbar sein. Beides üben wir auf einem Telepathie-Seminar. Im Seminar geht es umfassend um den Umgang mit der telepatischen Kommunikation und ebenso um die Möglichkeit diese bei Bedarf auszuschalten und zu blockieren.


Ich werde telepatisch angegriffen! Was soll ich tun?

Immer wieder schreiben mir Menschen, dass Sie das Opfer von telepatischen Angriffen sind. Sie suchen bei mir Beistand und Bestätigung, dass Sie ein Opfer sind. Diese Meinung unterstütze ich aber nicht.

Denn DU bist SELBST für Deine Gedanken verantwortlich und DU SELBST hast Deine Ausrichtung zu überprüfen, denn Du erhälst immer das vom Leben, worauf Du Dich ausrichtest. Auch den Glauben, dass Du ein Opfer bist. Du erlebst und erschaffst selbst die Erfahrung die Du in deinem Leben machst. Du selbst hast immer und in jedem Moment die Entscheidung darüber was Du tust und was Du nicht tust, in Deiner Hand. Du bist nicht Opfer, sondern Schöpfer Deiner Welt. Du bewegst Dich allerdings in Deine Opferrolle hinein und leidest unter dieser Ausrichtung, unter Deinen eigenen Wünschen und Sehnsüchten. Du suchtest die Ohnmacht, ohne Macht über Dich zu sein. Du weißt es und Du spürst es. Bist Du bereit da heraus zu gehen?

Ich selbst bin für Menschen nur hilfreich, wenn diese SELBSTVERANTWORTLICH und SELBSTBEWUSST im Leben WEITER GEHEN! Wenn das Dein Anliegen ist, stehe ich gerne in Wuppertal für Sitzungen oder per Telefon als Dein Coach zur Verfügung. Wenn Du mir erzählen willst, dass Du ein Opfer bist, dann bist Du bei mir an der falschen Adresse! Ich werde Dich immer darauf hinzuweisen, dass Du Schöpfer Deiner Realität bist und gebe gerne Inspirationen dieser Art. Die Schritte, die Dich aus deiner aktuellen Realität raus bewegen, mußt Du selber gehen. SELBSTVERANTWORTLICH und SELBSTBEWUSST.

Hier ein schönes abschließendes Zitat aus einem Text zum Thema Erwachen: "Immer wenn Du aus Deinem inneren Frieden herausgerissen wirst, kehre dorthin zurück (ohne lange zu Überlegen, warum Du herausgerissen wurdest)! Du bist dieser innere Friede, es ist Dein Grundzustand. Alles andere bist Du nicht (so erschreckend einfach ist die Wahrheit)!"






Du bist hier, weil Dich interessiert, ob Telepathie wirklich existiert. Probiere es einfach aus! Just do it! Vertraue Deiner Wahrnehmung. Du wirst Bestätigung finden.

Wenn Du mehr über die Gründe und Ursachen von Telepathie wissen möchtest, dann lies mein Buch Kugellogik. Sie ist die Grundlage der Telepathie-Seminare.

Telepathie - Du BIST verbunden!
SelfMade-Reality-Icon.png


Zum Newsletter anmelden: